Hautpflege im Frühling

Nach dem Winter kann die Haut eine besondere Pflege gebrauchen, um wieder frisch und strahlend auszusehen. Wenig Sonnenlicht, trockene Heizungsluft oder auch eine ungesündere Ernährung über die Feiertage können die Haut strapazieren und sie beispielsweise trocken werden lassen. Neben der täglichen Reinigungs- und Pflegeroutine zu Hause gibt es auch eine Vielzahl schonender ästhetischer Behandlungen, die der Haut einen Frischekick für die mildere und sonnigere Jahreszeit verschaffen können. Hier sind meine Tipps für ein gesundes und junges Hautbild zum Frühling.

Chemisches Peeling für einen frischen Teint

Über die Herbst- und Winterzeit können sich oft trockene und abgestorbene Hautzellen zeigen, die den Teint fahl und matt wirken lassen. Eine Möglichkeit, um diese loszuwerden und neue Hautzellen zum Vorschein zu bringen, ist das chemische Peeling. Hierbei gibt es verschiedene Peelinglösungen, die in verschiedene Hauttiefen eindringen. Oberflächliche Peelings sind sehr mild und helfen dabei, die obere Hautschicht zu befreien beziehungsweise zu erneuern. Die Ausfallzeiten sind sehr gering. Bei tieferen Peelings werden auch darunterliegende Hautschichten beeinflusst, sodass auch tiefere Hautprobleme behandelt werden können. Dazu zählen unter anderem Falten, Sonnenschäden oder Pigmentflecken. Durch die Erneuerung der Haut wird ein frischeres und erholtes Aussehen erzielt.

Welches Peeling sich im Einzelnen anbietet, zeigt sich nach einer persönlichen Untersuchung und Analyse der Haut. Da die Haut nach dem Peeling sensibler für Lichteinwirkungen ist, bietet sich die Behandlung insbesondere zum Übergang vom Winter zum Frühling an, da die Sonnenstrahlung in dieser Zeit noch nicht so intensiv ist.

Tiefenhydration mit Aquapure®

Viele Personen haben während der Winterzeit vor allem mit trockener Haut zu kämpfen. Die feuchtigkeitsarme Luft und das kalte Wetter tragen zu diesem Prozess bei. Nach dem Winter kann es sich demnach anbieten, der Haut wertvolle Feuchtigkeit zurückzugeben und sie somit wieder strahlen zu lassen. Auch auf die Elastizität und Festigkeit der Haut wirkt sich das positiv aus.

Eine schonende und effektive Behandlung zur Feuchtigkeitsversorgung in der Tiefe ist Aquapure®. Zunächst wird das Gesicht gereinigt und von Hautschuppen sowie Unreinheiten befreit. Selbst tief in den Poren sitzende Verunreinigungen werden gelöst und entfernt. Dadurch ist die Haut äußerst aufnahmefähig. Neben wertvoller Feuchtigkeit wird der Haut auch eine Lösung aus hochwertigen Nährstoffen, Vitaminen und Antioxidantien verabreicht, wodurch sie bestens unterstützt wird. Verschiedene zusätzliche Behandlungsprogramme von Aquapure® wie Radiowellentherapie, Ionenlifting und das Cooling/Heating-System regen weitere Regenerationsprozesse an, um zu einem schönen, straffen Hautbild zu verhelfen.

Plasmatherapie für jugendliche Frische

Die Plasmatherapie ist eine sehr effektive Behandlung, um die Regenerations- und Neubildungsprozesse in der Haut anzukurbeln. Andere Bezeichnungen lauten unter anderem PRP-Therapie, Eigenbluttherapie oder Vampire Lifting. Die Behandlung findet mit körpereigenem Material statt, genauer gesagt mit dem Blutplasma. Dieses ist reich an Wachstumsfaktoren und Proteinen, die den Körper dazu anregen, frische Zellen sowie straffendes Kollagen zu bilden. Das benötigte Blutplasma wird aus dem Eigenblut der Patienten gewonnen. Dafür wird eine kleine Menge Blut abgenommen (wie beim Hausarzt oder einer Blutspende) und anschließend speziell aufbereitet, sodass sich das Blutplasma isolieren lässt. Anschließend wird das gewonnene PRP in die gewünschten Areale gespritzt, um dort die positiven Effekte zu bewirken. Die Behandlung hilft dabei, die Haut nach den strapazierenden Wintermonaten zu erneuern und ihr einen rosigen und strahlenden Teint zu verleihen. Da dabei keine körperfremden Stoffe eingesetzt werden, sondern alles sehr natürlich abläuft, sind die Nebenwirkungen und Risiken sehr gering.

Feine Fältchen mindern – diese Möglichkeiten gibt es

Heutzutage stehen verschiedene minimalinvasive Behandlungen zur Auswahl, um störende Falten zu glätten und ein jugendliches Aussehen hervorzurufen. Zu den bekanntesten zählen Hyaluronsäure und Botulinumtoxin (Botox®). Weitere Möglichkeiten sind: das chemische Peeling, Microneedling, Laserbehandlungen, Aquapure®, Fadenlifting, Ultraschalltherapie (Ultherapy®), Radiofrequenzneedling, Carboxytherapie und das Vampire Lifting. Die einzelnen Behandlungen lassen sich je nach Indikation und gewünschtem Behandlungsergebnis auch miteinander kombinieren. Dafür wird für jeden Patienten und jede Patientin in meiner Praxis ein individuelles Behandlungskonzept ermittelt und durchgeführt.

Was Sie selbst zusätzlich tun können

Für einen frischen Start in den Frühling können Sie selbst Ihrer Haut etwas Gutes tun. Hier einige kleine Tipps für zu Hause: 

  • tägliche Reinigung der Haut mit klarem Wasser, auf Wunsch sanfte Reinigungsmilch verwenden 
  • keine aggressiven oder stark parfümierten Pflegeprodukte verwenden 
  • Haut mit Feuchtigkeit und Lipiden versorgen 
  • gesund und abwechslungsreich ernähren 
  • ausreichend trinken (Wasser, ungesüßte Tees und ungesüßte Säfte) 
  • tägliche Bewegung und Sport, bestenfalls an der frischen Luft  
  • ausreichend Schlaf und Ruhephasen 

 

Jetzt Termin vereinbaren!

Bildquelle: © contrastwerkstatt – stock.adobe.com