Microneedling Berlin Duesseldorf

Microneedling Bravin-Jumpertz

Kurzinfo

Art der Behandlung:             minimalinvasiv (ohne OP)

Behandlungsdauer:             30–60 Minuten (je Areal)

Narkose:                                Anästhesiesalbe, örtliche Betäubung

Ausfallzeit:                             1-2 Tage

Ergebnisse:                            erste Ergebnisse unmittelbar nach der Behandlung; voller Effekt nach mehreren Wochen

Wirkungsdauer:                    i. d. R. dauerhaft (Auffrischungsbehandlungen sind empfohlen)

Besonderheiten:                   Nachsorge mit vitaminreichen Pflegecremes, hoher Sonnenschutz, kein Make-up am                                                                           Behandlungstag

Risiken:                                  risikoarm, leichte Schwellungen, kleine Blutergüsse, Rötungen, Knötchenbildung (selten),                                                                    allergische Reaktionen (selten)

Kosten:                                  ab 229 Euro

Was ist ein Microneedling?

Das Microneedling ist eine minimalinvasive Behandlungsmethode der ästhetischen Medizin. Sie dient der Strukturverbesserung und Verjüngung der Haut. Beim medizinischen Microneedling führt die Ärztin ein spezielles Gerät (einen sogenannten Dermapen®) über die Haut. Die Walze beziehungsweise der Pen ist mit zahlreichen winzigen Nadeln besetzt, die der Haut Mikrowunden zuführen. Auf diese Weise werden die Regenerationsprozesse der Haut angeregt, wodurch sich die Struktur nachhaltig verbessern lässt. Auch die Produktion von Kollagen und Elastin wird durch das Gerät in Gang gesetzt, sodass die Haut straffer und ebenmäßiger wird.

Erfahrene Ärzte dürfen zudem sehr viel tiefer „needlen“ als beispielsweise Kosmetiker. Die tieferen Nadeleinwirkungen führen zu besseren und langanhaltenderen Ergebnissen als ein oberflächliches Microneedling.

Sie interessieren sich für eine Microneedling Behandlung?

Sichern Sie sich jetzt einen Termin an unseren Standorten Berlin oder Düsseldorf!

Für wen ist die Behandlung geeignet?

Das professionelle Microneedling bietet sich für alle Patienten an, die sich eine Verbesserung ihres Hautbildes wünschen. Vor allem kleinere Fältchen im Gesicht, am Hals oder im Dekolleté können mithilfe der schonenden Behandlung reduziert werden.

Welche Areale können mit einem Microneedling behandelt werden?

  • Gesicht
  • Hals
  • Dekolleté
  • Hände
  • Oberarme
  • Beine
  • Bauch

Prinzipiell kann das Dermapen®-Microneedling an allen beliebigen Körperstellen erfolgen, an denen der Verjüngungseffekt erwünscht ist.

Wobei hilft eine Microneedling-Behandlung?

  • Faltenreduktion (u. a. Stirnfalten, „Zornesfalte“, Augenfältchen, „Raucherfältchen“, Oberlippenfalten)
  • Verfeinerung großer Poren
  • Reduzierung von Sonnenschäden und Pigmentstörungen
  • Behandlung von Altersflecken
  • Behandlung von Narben (z. B. Akne)
  • Behandlung von Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen (sogenannte Striae)
  • Leichter Liftingeffekt der Haut

Wie läuft ein Microneedling ab?

Das Microneedling erfolgt ambulant in der Praxis. Zunächst werden die Behandlungsareale gründlich gereinigt und desinfiziert. Anschließend wird ein spezielles Gel beziehungsweise eine spezielle Salbe von der Ärztin aufgetragen, um die Behandlungsareale schmerzunempfindlicher zu machen. Für das medizinische Microneedling benutzt Dr. Bravin-Jumpertz den Dermapen 4®. Den Dermapen® führt sie über die Haut des Patienten. Die Nadellänge und somit die Wirkungstiefe kann manuell angepasst werden, um einen optimalen Effekt zu erzielen. Pro Sekunde finden etwa 1300 Einstiche in die Haut statt, die die kleinen Mikroverletzungen gezielt hervorrufen. Zur Beruhigung der Haut wird im Anschluss an das Needling eine beruhigende und feuchtigkeitsspendende Maske aufgelegt. Nach etwa 45 bis 60 Minuten ist die Behandlung beendet und die Patienten können die Praxis wieder verlassen.

Was sind die Vorteile der Behandlung?

Zu den Vorzügen des Microneedlings mit dem Dermapen® gehören die Durchführung ohne einen operativen Eingriff und ohne Narkose. Die Behandlungsmethode ist damit sehr schonend und kann problemlos ambulant stattfinden. Die Ausfallzeiten sind sehr gering. Zudem ist das Verfahren risikoarm. Die Dermapen®-Behandlung verspricht eine dauerhafte Verbesserung des Hautbildes. Sie ist effektiv und erzielt gute Ergebnisse. Zudem kann sie mit weiteren minimalinvasiven Verfahren kombiniert werden (z. B. Unterspritzung von Hyaluronsäure, PRP-Behandlung).

Was sollte vor und nach dem Microneedling beachtet werden?

Für etwa eine Woche vor der Needling-Behandlung sollten nach Möglichkeit keine blutverdünnenden Medikamente eingenommen werden, um das Risiko für Blutergüsse zu senken.

Eine spezielle Nachbehandlung ist in der Regel nicht erforderlich. Um die Wirkung des Needlings zu unterstützen, bietet sich eine Pflege mit vitaminreichen Cremes an. Hierzu beraten wir Sie auf Wunsch gern. Zum Schutz vor Hautirritationen und Entzündungen durch winzige Partikel sollte am Behandlungstag auf Make-up verzichtet werden. Bereits am Folgetag können sich die Patienten jedoch wie gewohnt schminken. Zudem empfehlen wir, in der Folgezeit nach dem Microneedling die Haut vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen und Cremes mit einem hohen Lichtschutzfaktor zu verwenden.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Wie viele Behandlungen mit dem Dermapen® für ein optimales Ergebnis ratsam sind, lässt sich nicht pauschal festlegen. Das hängt unter anderem vom Behandlungsbereich und von der Ausgangssituation (z. B. Faltentiefe) ab. Nach einer sorgsamen Untersuchung und Analyse bespricht die Ärztin mit dem Patienten, wie viele Behandlungssitzungen empfehlenswert sind. Meist bieten sich zwischen drei und sechs Behandlungen an, zwischen denen jeweils vier bis acht Wochen Abstand liegen.

Microneedling mit Dermapen® Vorher-Nachher-Bilder?

In Deutschland gilt das sogenannte Heilmittelgesetz, das die Veröffentlichung von Bildern zur Microneedling Behandlung Vorher-Nachher rechtlich verbietet. Daher können auf dieser Seite leider keine Dateien bereitgestellt werden. Im persönlichen Beratungsgespräch haben interessierte Patienten jedoch die Gelegenheit, anonymisierte Fotos zur Dermapen® Behandlung Vorher-Nachher einzusehen.

Wann sind die Ergebnisse sichtbar?

Erste positive Effekte lassen sich bereits kurze Zeit nach dem medizinischen Needling verzeichnen. Die Hautregeneration und die Bildung von Kollagen und Elastin benötigen hingegen einige Zeit. Bis die straffende und verjüngende Wirkung des Verfahrens sichtbar wird, vergehen einige Wochen. Die endgültigen Resultate stellen sich für gewöhnlich nach ein bis zwei Monaten (bei leichten Falten) beziehungsweise nach vier bis sechs Monaten (bei tiefen Falten, Narben etc.) ein.

Wie lange hält der Effekt an?

Die erzielten Ergebnisse einer Microneedling-Behandlung sind dauerhaft. Jedoch gilt es zu berücksichtigen, dass der natürliche Alterungsprozess weiterhin voranschreitet. Das bedeutet, dass sich nach einiger Zeit erneut alterungsbedingte Veränderungen wie Hauterschlaffungen und Falten zeigen können. Um die Jugendlichkeit der Haut weiterhin zu unterstützen, empfehlen wir daher, die Behandlung mit dem Dermapen® ein- bis zweimal pro Jahr zu wiederholen und die Effekte somit aufzufrischen.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Da die Behandlung mit feinen Nadeln und einer örtlichen Betäubung erfolgt, ist sie nicht mit Schmerzen verbunden. Je nach Nadellänge kann das Microneedling teils sogar ganz ohne Betäubung vorgenommen werden. Die Patienten nehmen dann lediglich ein leichtes Druckgefühl oder Piksen durch das Gerät wahr.

Wann bin ich nach dem Microneedling wieder gesellschaftsfähig?

Die kleinen Verletzungen durch den Dermapen® führen in der Regel zu leichten Schwellungen und Rötungen, die für wenige Tage anhalten. Erfahrungsgemäß sind die Patienten nach etwa ein bis zwei Tagen wieder gesellschaftsfähig. Bereits am Folgetag können eventuelle Rötungen auf Wunsch mit Make-up kaschiert werden.

Welche Risiken birgt das Medical Needling?

Beim Microneedling handelt es sich um eine vergleichsweise sanfte und schonende Methode zum natürlichen Anti-Aging. Eventuelle Nebenwirkungen sind meist leichte Beschwerden wie vorübergehende Rötungen oder Schwellungen. Sehr selten kommt es zu feinen Knötchen unter der Haut, die sich nach einiger Zeit wieder zurückbilden. Kratzer oder Narben treten nur bei unsachgemäßer Anwendung durch einen unerfahrenen Behandler auf.

Wann sollte eine Behandlung nicht vorgenommen werden?

Zu den wenigen Kontraindikationen, die gegen ein Medical Needling sprechen, gehören:

  • akute Entzündungen oder Verletzungen im Behandlungsareal
  • akute oder chronische Hauterkrankungen (z. B. Psoriasis)
  • bestimmte Medikamenteneinnahmen
  • Hautkrebs
  • bestimmte Erkrankungen (z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen)
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Minderjährigkeit

Was kostet eine Microneedling-Behandlung?

Die Kosten für ein Microneedling mit dem Dermapen® richten sich unter anderem nach der Größe des Behandlungsareals. Sie werden persönlich mit dem Patienten besprochen. Bei einer Behandlung des gesamten Gesichts können die Patienten mit Kosten ab 229 Euro rechnen. In unserer Praxis bieten wir ein Paket mit drei Behandlungen für 450 Euro an.

Weitere Informationen: Zum Repertoire der Faltenbehandlung und der Volumenerhöhung zählen in der Praxis Dr. med. Bravin-Jumpertz folgende minimalinvasive Methoden: