Fett-weg-Spritze Berlin Duesseldorf

Fett-weg-Spritze Dr. Bravin-Jumpertz

Kurzinfo

Art der Behandlung:            minimalinvasiv

Behandlungsdauer:              15 – 45 Minuten

Narkose:                                keine, ggf. örtliche Betäubung

Ausfallzeit:                             keine

Ergebnisse:                           nach ca. 6-8 Wochen

Wirkungsdauer:                   dauerhaft

Besonderheiten:                  schonend, nichtoperativ

Risiken:                                  leichte Schwellungen, kleine Blutergüsse, Rötungen, Druckschmerzen, Infektionen (sehr selten)

Kosten:                                  ab 150 Euro

Was ist eine Fett-weg-Spritze?

Die Fett-weg-Spritze (auch Injektionslipolyse) ist eine minimalinvasive Methode zur Fettreduktion. Mit ihr können unliebsame Fettdepots auf schonende Weise verringert werden. Die Injektionslösung wird direkt in das Areal mit den störenden Fettpölsterchen gespritzt. Im Vergleich zur operativen Fettabsaugung verläuft die Behandlung somit sehr viel schneller und risikoarmer.

Wie wirkt die Fett-weg-Spritze?

Die Fett-weg-Spritze besteht aus einem speziellen Wirkstoffgemisch (Phosphatidylcholin und Desoxycholansäure). Das Präparat wird aus der Sojabohne gewonnen und bringt das Fett im Körper wortwörtlich zum Schmelzen. Es setzt biochemische Prozesse in Gang, die zur Fettauflösung (Lipolyse) führen. Hierbei handelt es sich um entzündliche Prozesse, die gezielt und kontrolliert die störenden Fettzellen zerstören. Anschließend werden diese Fettzellen über körpereigene Abläufe absorbiert und abtransportiert.

Für wen eignet sich eine Behandlung mit der Fett-weg-Spritze?

Die Injektionslipolyse eignet sich für Personen, die sich an lokalen Fettdepots stören, die weder mit Diäten noch mit Sport minimiert werden können. Es handelt sich somit um eine Methode zur harmonischen Körperkonturierung und -optimierung. Der Effekt ist weder uneingeschränkt mit einer operativen Fettabsaugung zu vergleichen noch dient die Behandlung einer Gewichtsreduktion. Möchten Patienten ein Übergewicht reduzieren, müssen sie das mit konservativen Mitteln oder mit medizinischer Hilfe in Form eines Magenbands o. Ä. erreichen.

Sie interessieren sich für eine Behandlung mit der Fett-weg-Spritze?

Sichern Sie sich jetzt einen Termin an unseren Standorten Berlin oder Düsseldorf!

Welche Areale können behandelt werden?

Die Injektionslipolyse kann in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, um lästiges Fett zu reduzieren. Zu den häufigsten Körperstellen gehören unter anderem:

  • „Hängebäckchen“
  • „Tränensäcke“
  • „Doppelkinn“
  • Bauch
  • Hüften
  • Taille
  • Oberarme
  • Oberschenkel
  • Knie
  • Reiterhosen
  • Gesäß
  • Pseudogynäkomastie/Lipomastie („Männerbrust“)

Wie läuft die Behandlung mit der Fett-weg-Spritze ab?

In einem persönlichen Beratungsgespräch legen Patient und Ärztin die Behandlungsareale fest. Beim Behandlungstermin werden die Areale zunächst gekennzeichnet und desinfiziert. Eine zusätzliche Betäubung ist in der Regel nicht notwendig. Auf Wunsch kann jedoch eine örtliche Betäubung stattfinden, um die Körperstellen noch schmerzunempfindlicher zu machen. Mittels einer sehr feinen Kanüle wird das Präparat in das Fettgewebe injiziert.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Behandlungsdauer variiert je nach Größe und Anzahl der Behandlungsareale. Kleinere Eingriffe sind bereits nach etwa 15 Minuten beendet, größere Behandlungen dauern dementsprechend länger (etwa 30–45 Minuten).

Gibt es eine besondere Vorbereitung?

Vorab sind für gewöhnlich keine speziellen Maßnahmen notwendig. Lediglich auf die Einnahme blutverdünnender Medikamente sollten die Patienten etwa eine Woche vor der Behandlung verzichten, sofern dies möglich ist. Sollten Patienten regelmäßig solche Medikamente einnehmen, ist eine ärztliche Rücksprache in jedem Fall essenziell.

Worauf sollte im Anschluss geachtet werden?

Die entzündlichen Reaktionen können zu Schwellungen und leichten Spannungsgefühlen führen. Daher kann es empfehlenswert sein, in den ersten Tagen weite und bequeme Kleidung zu tragen, die nicht auf die Behandlungsareale drückt. Zudem sollten körperliche Anstrengungen in den ersten Tagen vermieden werden. Durch eine hohe Flüssigkeitszufuhr und eine gesunde Ernährung können der Heilungsprozess und die Resultate positiv beeinflusst werden. Am besten schützen die Patienten die Behandlungsstellen vorerst vor direkter Sonnen- beziehungsweise UV-Strahlung.

Wie viele Sitzungen werden benötigt?

Wie viele Behandlungen notwendig sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Jeder Körper reagiert zudem anders auf die Behandlung. Meist bieten sich etwa ein bis zwei Behandlungen in einem Abstand von jeweils zwei bis drei Wochen an, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Bei kleinen Behandlungsarealen können bereits ein bis zwei Behandlungssitzungen zum gewünschten Resultat führen.

Was sind die Vorteile der Injektionslipolyse?

Zu den Vorzügen der Injektionslipolyse zählt, dass sie eine Fettreduktion ohne Operation erzielt. Sie ist damit besonders schonend und umfasst eine vergleichsweise geringe Behandlungs- und Schonzeit. Zudem entfallen die allgemeinen Risiken einer Operation.

Bin ich sogleich wieder gesellschaftsfähig?

Erfahrungsgemäß können die Patienten ihrem gewohnten Alltag bereits kurze Zeit nach der Behandlung wieder nachgehen. Beschwerden wie Rötungen, Schwellungen und leichte Druckschmerzen treten nur vorübergehend auf und führen in der Regel zu keinen größeren Einschränkungen, sodass die Patienten bereits am Folgetag wieder zur Arbeit gehen können.

Welche Risiken und Nebenwirkungen hat die Fett-weg-Spritze?

Im Allgemeinen ist die Fett-weg-Spritze eine schmerzarme und gut verträgliche Behandlungsmethode, wenn sie fachgerecht angewendet wird. Zu den leichten Beschwerden und Nebenwirkungen, die eine Injektionslipolyse mit sich bringen kann, gehören:

  • Druckschmerzen
  • Rötungen
  • Juckreiz
  • Brennen
  • Schwellungen
  • Hämatome
  • Schwindel/Kreislaufprobleme
  • Infektionen (äußerst selten)

Fett-Weg-Spritze Vorher-Nachher-Bilder?

In Deutschland gilt das sogenannte Heilmittelgesetz, das die Veröffentlichung von Bildern zur Fett-Weg-Spritze Vorher-Nachher rechtlich verbietet. Daher können auf dieser Seite leider keine Dateien bereitgestellt werden. Im persönlichen Beratungsgespräch haben interessierte Patienten jedoch die Gelegenheit, anonymisierte Fotos zur Fett-Weg-Spritze Behandlung Vorher-Nachher einzusehen.

Wann sind die Ergebnisse sichtbar und wie lange halten sie?

Der Effekt tritt nicht unmittelbar nach der Injektion ein, da die Fettzellen vorerst aufgelöst und abtransportiert werden müssen. Diese biochemischen Vorgänge dauern einige Wochen, sodass die Ergebnisse nach etwa sechs bis acht Wochen sichtbar sind. Da einmal entfernte Fettzellen nicht „nachwachsen“ können, sind die Ergebnisse dauerhaft. Dennoch sollte weiterhin auf einen gesunden Lebensstil geachtet werden.

Wann sollte die Behandlung nicht vorgenommen werden?

Gemeinhin stellt die Injektionslipolyse eine schonende Methode dar. Dennoch können einige Faktoren gegen die Behandlung sprechen. Vorab findet eine Untersuchung in der Praxis statt, um eventuelle Kontraindikationen wie die folgenden ausschließen zu können:

  • akute Infektionen oder Verletzungen
  • Hauterkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Unverträglichkeiten/Allergien gegen die verwendeten Inhaltsstoffe
  • bestimmte Medikamenteneinnahmen
  • Krebserkrankungen
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Minderjährigkeit

Was kostet eine Körperkonturierung mit der Injektionslipolyse?

Die Kosten für eine Behandlung mit der Fett-weg-Spritze können nicht pauschal angegeben werden. Sie richten sich unter anderem danach, welche Areale behandelt werden sollen und in welchem Umfang die Fettreduzierung stattfinden soll. Somit spielen auch die benötigten Behandlungssitzungen eine Rolle. Bei der persönlichen Beratung in der Praxis geht die Expertin nicht nur auf den Behandlungsablauf ein, sondern bespricht mit dem Patienten auch den Kostenrahmen für eine Injektionsbehandlung mit der Fett-weg-Spritze.