Fraxal Laser Berlin und Duesseldorf

Die fraktionierte CO-2 Laser Behandlung

Je nach individueller Veranlagung und persönlichen Lebensgewohnheiten können Falten, Pigmentstörungen, Narben und sonnengeschädigte Haut bereits in jungen Lebensjahren zu einem ästhetischen Störfaktor werden. Im fortgeschrittenen Alter kommen bei manchen Personen zudem tiefere Falten und Altersflecken hinzu. Sowohl Falten als auch unliebsame Verfärbungen und Narben können mit dem fraktionierten CO-2 Laser behandelt und somit korrigiert werden. Dem Gesicht, dem Hals, dem Dekolleté, den Händen und den zahlreichen anderen möglichen Behandlungsarealen verleiht die Behandlung mit dem fraktionierten CO-2 Laser ein frischeres, gesundes und verjüngtes Aussehen.

Was bewirkt der fraktionierte CO-2 Laser?

Während Botox® und Filler effektiv gegen bestimmte Falten vorgehen können, lassen sich Pigmentstörungen in der Regel nicht mithilfe von Injektionsbehandlungen reduzieren. Hier setzt die Technologie des Lasers an, denn sowohl oberflächliche als auch tiefe Falten sowie Pigmentflecken und Narben werden durch die Laserbehandlung zu einem gesunden und natürlichen Hautbild hin reduziert. Lediglich fünf bis 50 Prozent der entsprechenden Hautoberfläche werden behandelt. Die weiteren 50 bis 95 Prozent bleiben unbehandelt und fördern die rasche Heilung und Regeneration der Haut. Unterschieden werden der DUAL und der CO2-Laser. Letzterer bietet sich für die Behandlung tiefer Falten an und wirkt dementsprechend stärker auf das Behandlungsareal ein.

Sie interessieren sich für einer Laserbehandlung?

Sichern Sie sich jetzt einen Termin an unseren Standorten Berlin oder Düsseldorf!

Übersicht zur CO-2 Laserbehandlung

Art der Behandlung: minimalinvasive Behandlung (ohne OP)

Behandlungsdauer: etwa 20–30 Minuten

Narkose: Anästhesiesalbe oder Lokalanästhesie

Gesellschaftsfähig: nach etwa 3–4 Tagen

Ergebnisse: kleiner Sofort-Effekt, endgültiges Ergebnis nach 2–4 Wochen

Wirkungsdauer: langfristige bis dauerhafte Ergebnisse

Besonderheiten: etwa 3 Monate direkte Sonneneinstrahlung vermeiden, (Sonnenschutz), für optimales Ergebnis 1–5 Sitzungen notwendig

Risiken: risikoarm, leichte Rötungen, geringe Schwellungen, leichterbräunlicher Belag, neue Pigmentstörungen (sehr selten)

Der Unterschied zwischen dem DUAL- und dem CO2-Laser

Der DUAL Laser eignet sich für die Behandlung kleiner Fältchen und Altersflecken, flacher Narben, grober Poren und für die Entfernung von Pigmentflecken. Er ist besonders schonend zur Haut, sodass Patienten nach der Behandlung sofort oder nach spätestens ein paar Tagen wieder gesellschaftsfähig sind. Bei der Behandlung dringt dieser Laser in die tiefen Hautschichten ein und sorgt dort für eine kontrollierte Wärmeentwicklung. Infolgedessen wird die körpereigene Kollagensynthese angeregt und die Haut regeneriert sich.

Der CO-2 Laser bietet sich hingegen bei tiefen Falten und stark ausgeprägten Narben an. Bei der Behandlung trägt der Laser die oberste Hautschicht ab, wodurch die Kollagenbildung angeregt wird. Die Haut bildet sich neu (Skin Resurfacing). Da diese Behandlung mit dem Laser stärker auf die behandelten Areale einwirkt, sollten Patienten mit einer Ausfallzeit von bis zu 14 Tagen rechnen.

Anwendungsgebiete bei der Laserbehandlung

Generell ist die Behandlung mit dem Laser für Frauen und Männer geeignet und kann unabhängig vom Alter erfolgen. Zudem lassen sich verschiedene Behandlungsareale mit der innovativen Technologie behandeln.

Der Laser kann unter anderem bei folgenden Indikationen angewendet werden:

  • sonnengeschädigte Haut
  • Sommersprossen
  • Narben (z. B. Operationsnarben, Aknenarben, etc.)
  • leichten bis tiefen Falten
  • Altersflecken
  • Pigmentstörungen (Melasmen)
  • Schwangerschaftsstreifen

Vorteile der Laserbehandlung

Die Technologie der Laserbehandlung ermöglicht es, tausende mikroskopisch kleine Hautareale ganz ohne Operation zu behandeln und somit geschädigte Haut durch frische, gesunde und strahlende neue Haut zu ersetzen.

Zu den Vorteilen der Behandlung mit dem Laser gehört unter anderem:

  • schonendes, minimalinvasives Verfahren
  • kurze Behandlungszeit
  • geringe Schonzeit
  • keine oder geringe Ausfallzeit
  • natürliches, gesundes Ergebnis
  • Behandlung ohne Fremdkörper (gut verträglich)
  • Anwendung an selbst schwierigen Körperstellen (z. B. am Hals, am Dekolleté, an den Händen)

Vor der Behandlung

Einige Tage vor der Laserbehandlung sollten die Behandlungsareale nicht mehr gereizt werden. Daher empfiehlt es sich, auf irritierende Maßnahmen wie Peelings zu verzichten. Auch sind intensive Sonnenbäder und Besuche im Solarium vor der Behandlung mit dem Laser zu unterlassen.

Um eine realistische Erwartungshaltung der Laserbehandlung zu erhalten, findet im Vorfeld ein ausführliches Beratungsgespräch mit der Expertin für ästhetische Behandlungen statt. Im Rahmen dieses Termins untersucht die Ärztin die Hautbereiche, um herauszufinden, ob sich eine Laserbehandlung im konkreten Fall anbietet und zu den gewünschten Ergebnissen führt. Zudem findet eine Aufklärung zum genauen Ablauf der Behandlung und zu den möglichen Risiken statt. Detaillierte Hinweise zur Vor- und Nachsorge werden ebenfalls gegeben und der Patient erhält die Gelegenheit, seine Fragen direkt an die Expertin zu richten.

Vergleich: Laserbehandlung Vorher-Nachher?

Da in Deutschland die Veröffentlichung von Vorher-Nachher Fotomaterial rechtlich nicht erlaubt ist, dürfen auf dieser Seite leider keine Bilder dieser Art bereitgestellt werden. Um dennoch einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten zu erlangen, können interessierte Patienten im persönlichen Beratungsgespräch Bilder zur Behandlung mit dem Laser Vorher-Nachher einsehen.

Der Ablauf bei der Laserbehandlung

Zunächst reinigt und desinfiziert die erfahrene Ärztin die betreffenden Hautareale. Durch das Auftragen einer Anästhesiesalbe werden die Stellen dann schmerzunempfindlicher gemacht. Anschließend wird der Laser über die Behandlungszonen geführt, wobei er sehr feine Laserstrahlen in die tiefen Hautschichten abgibt und dort durch Wärmeeinwirkung die Kollagenproduktion anregt. Im Vergleich zu anderen Laserbehandlungen arbeitet unser Laser nicht mit der sogenannten Stempeltechnik, sondern mit dem patentierten Intelligent Optical Tracking System® (IOTS®). Dieses Rollverfahren ermöglicht ein sofort gleichmäßiges Behandlungsergebnis und ruft keine „unschönen Muster“ auf der Haut hervor. Während der Behandlung spüren Patienten ein Hitzegefühl, teilweise ist auch ein leichtes Brennen möglich.

Nach der Behandlung mit dem Laser

Je nach individueller Hautbeschaffenheit und der angewendeten Methode können die Hautareale wenige Tage bis zu zwei Wochen gerötet sein. Nässende und krustende Stellen sind ganz normale Reaktionen des Körpers und Teil des Heilungsprozesses. Trockene Areale können mit Feuchtigkeitscreme behandelt werden. Nach der Behandlung mit dem Laser ist vor allem auf einen guten Sonnenschutz zu achten. Sonnencremes mit einem hohen Lichtschutzfaktor und eine Kopfbedeckung helfen dabei, die empfindlichen Stellen zu bedecken und das Risiko für eine Hautreizung oder Überpigmentierung gering zu halten.

Mögliche Risiken bei der Behandlung mit dem Laser

Prinzipiell handelt es sich beim Laser um eine sichere und risikoarme Behandlungsmethode. Dennoch können Risiken und unerwünschte Nebenwirkungen nie vollkommen ausgeschlossen werden. Leichte Rötungen und Schwellungen sind in der Regel nach der Laserbehandlung zu erwarten. Innerhalb von vier Tagen (beziehungsweise innerhalb von 14 Tagen beim CO2 Laser) klingen diese Beschwerden selbstständig wieder ab. Regelmäßiges Kühlen unterstützt aktiv den Heilungsprozess. Auch ein Schuppen, Nässen und Krusten der Haut sind unbedenkliche Reaktionen nach der Laserbehandlung. Pigmentverschiebungen treten nur äußerst selten auf. Patienten, die sehr zu Lippenherpes neigen, sollten im Vorfeld eine medikamentöse Prophylaxe vornehmen, um das Risiko auf Herpes nach der Behandlung möglichst gering zu halten.

Sicherheit und Qualität

In der Praxis Dr. Bravin-Jumpertz kommen nur Materialien, Geräte und Techniken zum Einsatz, die den Patienten eine wirksame und vor allem sichere Behandlung bieten. Der Laser trägt nicht nur das europäische CE-Zeichen, sondern wurde auch von der amerikanischen FDA zugelassen. Sie gilt als weltweit strengste Zulassungsbehörde für medizintechnische Geräte.

Was kostet die Laser-Behandlung?

Alle Behandlungen, die in der Praxis Dr. Bravin-Jumpertz durchgeführt werden, sind speziell auf den einzelnen Patienten hin angepasst. Auch der genaue Behandlungsumfang und -ablauf mit dem Laser hängt von den individuellen Ausgangsvoraussetzungen und dem gewünschten Ergebnis ab. Daher können auch die Kosten für die Behandlung mit dem Laser von Patient zu Patient variieren. Hinweise zum preislichen Rahmen und den Finanzierungsmöglichkeiten erhalten Patienten im individuellen Beratungsgespräch mit der Expertin.

Weitere Möglichkeiten der minimalinvasiven Faltenbehandlung

In der Praxis Dr. Bravin-Jumpertz wird das Verfahren der Faltenbehandlung an die Voraussetzungen und Wünsche des Patienten angepasst. Folgende Methoden kommen neben dem Fadenlifting dafür infrage: