Jugendlichkeit wird vielfach in erster Linie mit einer gesunden, frischen und glatten Haut assoziiert. Falten lassen das Gesicht hingegen oft müde und abgespannt erscheinen. Auch wenn Falten etwas ganz Natürliches sind, stören sich einige Menschen an der Hautalterung, die sie häufig wesentlich älter aussehen lässt, als die Betroffenen sich fühlen. Mit der Faltenunterspritzung in Berlin und Düsseldorf können unliebsame Alterungserscheinungen der Haut reduziert werden, um eine frische und sichtbar verjüngte Ausstrahlung hervorzurufen. Doch wie genau wirken Filler und sind sie unbedenklich?

Warum altert die Haut?

Für die Elastizität und Festigkeit der Haut sind insbesondere die kollagenen und die elastischen Fasern des Bindegewebes verantwortlich. Sie wirken wie ein Stützgerüst auf die anderen Zellen. Im Laufe der Zeit nimmt die körpereigene Produktion der Faserproteine Kollagen und Elastin ab. Infolgedessen können die Zellen nicht länger ausreichend gestützt werden und die Haut beginnt zu erschlaffen. Es entstehen Falten und einzelne Partien wie die Augenbrauen, Lider und Wangen sinken ab. Mithilfe einer guten Hautpflege und kosmetischen Produkten lässt sich die Hautalterung verzögern, jedoch nicht vollständig aufhalten. Auch die Fillerbehandlung kann den Prozess nicht umkehren, aber sie kann ohne Operation eine harmonische Straffung und Verjüngung des Gesichts, des Halses und des Dekolletés bewirken.

Externe Faktoren der Hautalterung

Neben der natürlichen anlagebedingten Hautalterung wirken auch externe Einflüsse auf die Faltenbildung ein. Hierzu zählen:

  • klimatische Bedingungen (Hitze, Kälte)
  • intensive Sonneneinstrahlung und Solarium
  • körperliche und psychische Belastungen (z. B. Stress)
  • Ernährung
  • Alkohol und Nikotin

Die verschiedenen Arten von Fillern

In der ästhetischen Medizin werden vorrangig natürliche Filler verwendet. Hierbei handelt es sich um Präparate, die oftmals synthetisch hergestellt sind, aber in ähnlicher Form von Natur aus im menschlichen Körper vorhanden sind. Dadurch können die Filler vom Körper vollständig abgebaut werden, ohne dass Bestandteile im Gewebe zurückbleiben und ein Risiko für negative Gewebeveränderungen und gesundheitliche Nebenwirkungen darstellen. Zu den bekanntesten und beliebtesten Füllmaterialien in der ästhetischen Medizin gehört die Hyaluronsäure. Sie ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Bindegewebes und kommt bei der Faltenunterspritzung je nach Befund und gewünschtem Ergebnis in verschiedenen Zusammensetzungen zum Einsatz. Des Weiteren kann die Faltenunterspritzung mit folgenden anderen Fillern vorgenommen werden:

Die von seriösen Ärzten verwendeten Präparate sind hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Sicherheit getestet und zertifiziert. Somit ist die Fillerbehandlung in der Regel effektiv, sicher und gut verträglich.

Was passiert bei der Filler-Behandlung?

Anhand einer genauen Gesichtsanalyse ermittelt die Fachärztin in der Praxis Dr. Bravin-Jumpertz die geeignete Behandlungsmethode. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch wird das entsprechende Areal am Behandlungstag gründlich desinfiziert. Auf Wunsch des Patienten kann vor der Unterspritzung eine Anästhesiesalbe aufgetragen werden, um die Bereiche schmerzunempfindlicher zu machen. Prinzipiell ist jedoch keine Narkose notwendig. Mit einer feinen Nadel wird das Präparat direkt unter die Haut gespritzt. Dort verteilt es sich im Gewebe.

Einige Präparate regen die körpereigene Kollagensynthese an und führen so zu einem Verjüngungseffekt, der durch die Hautregeneration hervorgerufen wird. Andere Filler polstern die Falte von innen heraus auf. Dies ist beispielsweise bei der Hyaluronsäure der Fall: Dank ihrer Eigenschaft, viel Feuchtigkeit zu binden, hilft sie, Falten aufzufüllen und Volumendefizite auszugleichen.

Helfen Filler gegen Mimikfalten?

Filler sind eine effektive Lösung bei als störend empfundenen schwerkraftbedingten Falten. Bei der Behandlung mimischer Falten, die bei bestimmten Gesichtsregungen aktiv werden, stellen sie hingegen nicht das Mittel der Wahl dar. In diesen Fällen kann hingegen die Behandlung mit Botox® zu einem verjüngten Gesichtsausdruck verhelfen, indem es die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel unterbindet, sodass die Falte nicht länger ausgebildet werden kann. Mehr Informationen sind hier zu finden: Botox Behandlung in Berlin und Düsseldorf.

Die Fillerbehandlung – bei Ihrer Expertin Dr. Martina Bravin-Jumpertz

Sie stören sich an Falten im Gesicht, am Hals oder im Bereich des Dekolletés oder wünschen sich eine harmonischere Konturierung an Wangen oder Kinn? Die minimalinvasive Fillerbehandlung bietet zahlreiche Möglichkeiten, die Haut optisch zu verjüngen, ohne dass die individuellen Gesichtszüge dabei verändert werden. Mit Dr. Martina Bravin-Jumpertz steht Ihnen eine erfahrene Fachärztin auf dem Gebiet der ästhetischen Gesichtsbehandlungen zur Seite, die sich gern Zeit für Ihre Fragen und Wünsche nimmt. Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin für ein Beratungsgespräch mit dem Praxisteam.

Jetzt Termin vereinbaren!